MadC

Claudia Walde ist die Graffiti-Künstlerin MadC. Schon als Kind hat die heute 31-Jährige viel gemalt, 1996 fängt MadC an die Sprühdose für sich zu entdecken. Die Mischung aus Aktionismus, hoher Qualität, Quantität und Inszenierung macht MadC zu einem Namen der nicht mehr wegzudenken ist aus der weltweiten Graffiti und Street Art Szene. Sie arbeitet zudem als Designerin und gibt Kurse an Kunsthochschulen zum Thema Street Art. Für ihr aktuelles Buch “Street Fonts” hat sie komplette Alphabete von mehr als 150 Graffiti-Künstlern aus über 30 Ländern zusammengetragen. Ende 2010 hat sie ihr bisher größtes Kunstwerk gemalt: Fast 700 Quadratmeter groß ist es, mehr als vier Monate und über 1.500 Dosen hat MadC dafür gebraucht. Die Wand steht irgendwo in Ostdeutschland, Details sind geheim. Doch ihre Bilder sind nicht nur auf Mauerwerk in Tschechien, den USA, Polen, Griechenland oder dem Libanon zu bewundern. Sie sind auch Teil von Ausstellungen in Amsterdam, Krakau oder London.

Wir erinnern uns gern an den Bereich R1 der HALLENKUNST 2010 und sind gespannt was MadC für die Ausstellung im Dezember 2011 vorbereitet!

Dieses Corso-Gespräch mit Claudia Walde aka MadC wurde Mitte des Jahres für einen Deutschlandfunk Beitrag aufgenommen.





Künstlername: MadC
Herkunft: Deutschland
Links: Website, Facebook, Blog
Vita: Download PDF 40kb



 

Kommentar schreiben

(wird benötigt und angezeigt)