top of page
RUEDIONE_BTS_TAG2_02_46.jpg

EUROPÄISCHE KULTURHAUPTSTADT 2025

Der Titel Europäische Kulturhauptstadt wird von der Europäischen Union an eine Stadt vergeben, die sich für kulturelle Entwicklung und Kreativität engagiert. Die Auszeichnung ist eine Chance für die Stadt, sich kulturell zu präsentieren und Besucher aus aller Welt anzuziehen.

Im Jahr 2025 wird die Stadt Chemnitz den Titel tragen und in den kommenden Jahren ein Programm mit über 65 internationalen Großprojekten und Hunderten von kleinen Initiativen durchführen, darunter unser HALLENKUNST-Projekt zur Förderung von kulturellem Austausch sowie zur Bereicherung und Stärkung der Beziehung zwischen der Stadt und ihrer Umgebung aus der Perspektive von Street Art und deren Akteure.

Eastern State of Mind - Eastern Streets of Mind

 

Das Chemnitz2025 Programm ist in vier Kategorien unterteilt: Makers², It´s moving, Generous Neighbours und Eastern State of Mind, in die unser Projekt HALLENKUNST eingegliedert ist. 

 

Eastern State of Mind schafft Verbindungen zu einer europäischen Maker-Identität, indem es verborgene osteuropäische Einflüsse auf den Alltag, Architektur und die Kultur von Chemnitz aufspürt, die "Seele des Ostens" herausarbeitet und sie in neuen Orten für kreatives Arbeiten zum Leben erweckt, um die Herzen der Menschen zu öffnen und sie durch gemeinsame Geschichten und Ideen näher zusammenzubringen. HALLENKUNST beschäftigt sich mit der Kunst von der Straße, weshalb wir die ECoC 2025 Kategorie im Rahmen des Projekts in Eastern Streets of Mind umbenannt haben, um unter diesem Titel in den Chemnitzer CAMMANN STUDIOS > zu arbeiten und auf unserer gemeinsamen Reise ins Jahr 2025 umzusetzen, darunter:

  • Die ARTIST RESIDENCIES > Plattform in den CAMMANN STUDIOS >, um Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn in Chemnitz zusammenzubringen. 

  • Eine EVENTS > Serie mit Filmvorführungen, Talks, Urbanen Interventionen und Performances um die riesige Vielfalt von Graffiti- und Street Art zu demonstrieren.

  • Ein PUBLIC MURAL > Projekt das Graffiti- und Straßenkünstler*innen die Möglichkeit gibt, großformatige thematische Kunstwerke in öffentlichen Räumen zu gestalten.

  • Eine Programm mit Kursen und Workshops für Schulen und Vereine, die Kreativität und Beteiligung fördern.

  • Ein Hip Hop- und Graffiti Festival das Künstlerinnen und Künstler aus ganz Europa anlockt, um an der koordinierten Gestaltung von Freiflächen im Chemnitzer Stadtgebiet teilzunehmen.

  • Eine großangelegte Gruppenausstellung im Jahr 2025 - HALLENKUNST >

 

bottom of page